Montag, 3. April 2017

Active Sourcing: Mehr als intelligente Suchanfragen

Immer wieder treffe ich auf Menschen, die Active Sourcing mit Suchabfragen bei Xing und LinkedIn gleichsetzen. Der Rest – das Ansprechen der Kandidaten – ist ja nur Fleißarbeit, oder?

Nein, ganz so ist es nicht. Zunächst: Active Sourcing beginnt weit bevor irgendwelche Suchwörter in eine Suchmaske eingegeben werden. Denn zunächst muss ich wissen, wen ich überhaupt suche. Welche Erfahrung, welche Qualifikation soll er mitbringen? Welche sind unabdingbar, welche nice to have? Je genauer ich mir den Kandidaten dabei vorstelle, umso besser. Denn dann weiß ich auch, nach welchen Kriterien ich in den Business-Netzwerken suchen kann. Und worauf ich bei der Analyse der Profile achten sollte. Wie gewichte ich denn die Auslandserfahrung im Vergleich zu der gewünschten Zusatzqualifikation? Wie die Sprachkenntnisse vor dem Hintergrund der anstehenden Projekte im Ausland?

Die Festlegung der Suchkriterien und die genaue Analyse der Suchergebnisse sind dabei wesentliche Aufgaben, die ein Personalverantwortlicher übernehmen sollte. Das eigentliche Suchen selbst, sogar eine erste Analyse der Profile und der Suchergebnisse – das kann auch ein Roboter. Ein intelligenter kleiner Helfer, der nach einem strikten Schema vorgeht und genau das tut, was man ihm sagt.

Dazu kann auch die erste Kontaktaufnahme mit den Kandidaten gehören – aber bitte per Mail! Wenn es um weitergehende Informationen und um ein erstes Kennenlernen geht, sind und bleiben Menschen gefragt. Mit dem entsprechenden Wissen darüber, wie geeignete Kandidaten schnell als solche erkannt werden. Und wie man im Gespräch bleibt, wenn es gerade in diesem einen Moment nicht passt – aber grundsätzliches Interesse herrscht.

Wer dies und die vielen weiteren Facetten des Active Sourcing vernachlässigt, sollte sich auch die Suche selbst sparen. Diese bringt dann vielleicht viele Namen– dies reicht jedoch nicht aus, um aus Kandidaten Mitarbeiter zu machen. Das gelingt nur mit Arbeit. Vor und nach der systematischen Suche bei Xing & Co.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen