Dienstag, 5. April 2016

Xing: Das DACH-Netzwerk für berufliche Kontakte


Kennen Sie noch jemanden ohne Xing-Profil? Das Business-Netzwerk hat sich im DACH-Raum seit Jahren fest etabliert.
Genutzt wird die Plattform sowohl von potenziellen Bewerbern als auch von Personalmanagern. Nach Angaben der XING AG nutzen über 90.000 Personalentscheider die Plattform, um neue Mitarbeiter zu finden und persönliche Kontakte zu potenziellen Kandidaten aufzubauen.
Damit dies möglichst einfach passiert, bietet das Netzwerk unterschiedliche Möglichkeiten:

Kandidatensuche über Profile und Gruppen

Falls tatsächlich jemand Xing noch nicht kennt: Alle Mitglieder des Netzwerks verfügen über ein Profil, das – je nach Auskunftsfreude des Mitglieds – verschiedenste berufliche Informationen beinhaltet. Dazu gehört die aktuelle Position, aber auch die beruflichen Stationen davor, die Ausbildung und vorhandene Qualifikationen. Wer mag, kann zudem Referenzen hinterlegen.
Ergänzt werden diese Stationen durch die Angaben in der Rubrik „Ich suche“ und „Ich biete“. Hier können beispielsweise Dienstleistungen, aber auch die eigenen Kompetenzen genannt werden.
Xing bietet dabei den Vorteil, dass diese Einträge über die erweiterte Suchfunktion gefunden werden. Personalmanager stochern also nicht wahllos in Profilen, sondern können gezielt nach Positionen, Erfahrungen, ehemaligen Arbeitgebern oder auch Regionen suchen.
Haben Sie einen Kandidaten in Auge gefasst, bekommen Sie schnell weitere Informationen – auch über das Profil hinaus. Durch die Kontaktliste können Sie – sofern sie freigegeben ist – beispielsweise das persönliche Netzwerk eines Kandidaten begutachten. Dies ist unter anderem dann wichtig, wenn es um Vertriebsaufgaben oder andere Positionen geht, bei denen Netzwerke wichtig sind. Wie aktiv ein Netzwerk aufgebaut wird, lässt sich gut über die Angabe „Aktivitäten“ nachvollziehen
Über die Kontaktliste kann zudem erkannt werden, ob der Kandidat bereits direkte oder indirekte Kontakte zu dem Personalsuchenden oder anderen Mitarbeitern des Unternehmens hat. Durch ein Gespräch mit einem gemein-samen Kontakt kann sich der Personalmanager ein besseres Bild über den potenziellen Kandidaten machen.
Ergänzend zu dem Profil können die Beiträge in den rund 66.000 Fachgruppen herangezogen werden, um sich über die Kompetenzen eines Kandidaten zu informieren. Auch hier bietet Xing die Möglichkeit, gezielt nach Beiträgen eines Mitglieds zu suchen.
Wer bereit ist, ein wenig zu investieren, kann zudem mit Talent Manager eine spezielle Mitgliedschaft für Recruiter wählen. Der Vorteil: Personalmanager können unter anderem gezielter nach Kandidaten suchen, in dem sie nach Kriterien wie „Berufserfahrung“, „Karrierelevel“,„Offen für Karrierechancen“ filtern. Die Suchergebnisse werden so präsentiert, dass alle relevanten Informationen zur Verfügung stehen, ohne dass Sie das Profil des potenziellen Kandidaten besuchen müssen. Auch das kann von Vorteil sein. Anders als bei der Premium-Mitgliedschaft können Personalmanager dabei bis zu 1000 Nicht-Kontakte im Monat kontaktieren. Tipp: Nutzen Sie erweiterte Suche intelligent. Auch ohne Recruiting-Mitgliedschaft können Sie als Premium-Mitglied bei Xing erfolgreich nach Kandidaten recherchieren. Nutzen Sie dazu die erweiterte Suchfunktion und kombinieren Sie verschiedene Suchbegriffe miteinander. So können Sie beispielsweise nach Qualifikationen und ehemaligen Arbeitgebern suchen, um treffgenau zu suchen. Der Indikator „Aktivität“ verrät Ihnen, wie aktiv der Kandidat das Netzwerk nutzt. Um herauszufinden, über wie viel Wissen Ihr Kandidat wirklich verfügt, können Sie sich zudem seine Postings in den verschiedenen Gruppen anzeigen lassen.

Stellenanzeigen, Statuszeilen und Postings in Gruppen
Über die aktive Suche hinaus bietet Xing weitere Möglichkeiten des Recruitings. So haben Unternehmen die Möglichkeiten, eigene Unternehmensseiten zu gestalten und zu veröffentlichen, auf denen auch auf vakante Positionen hingewiesen wird.
Aber auch ohne eigene Unternehmensseite besteht bei Xing die Möglichkeit, Stellenanzeigen zu schalten. Hier können Unternehmen zwischen gestalteten und ungestalteten Anzeigen wählen. Wer die Kosten scheut, kann in einer der zahlreichen Fach- und Branchengruppen offene Vakanzen kostenlos anbieten.


Tipp: Personalsuche mit Xing – die wichtigsten Vorteile
+ gute Übersicht über Kompetenzen und den beruflichen Werdegang des Kandidaten

+ aktive Suche anhand von Stichworten möglich

+ Überblick über das persönliche Netzwerk des Kandidaten (wenn freigegeben)

+ Postings des XING-Mitglieds können Aufschluss über die Tiefe der Kompetenzen geben

+ direkter Dialog mit potenziellen Kandidaten

+ Aufbau persönlicher Beziehungen

+ umfangreiche Möglichkeiten, Vakanzen bekannt zu machen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen